Sonntag, 20.05.2018
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Berliner Abfallwirtschafts- und Energiekonferenz eröffnet

Rekordbeteiligung von über 600 Teilnehmern

Als die Tochter des 2016 verstorbenen Initiators und Begründers der Berliner Konferenzen, Prof. Karl J. Thomé-Kozmiensky, Elisabeth Thomé-Kozmiensky die heutige Tagung eröffnete, konnte sie auf eine Rekordteilnehmerzahl von über 600 verweisen. Veranstaltet wird der zweitägige Kongress vom TK Verlag gemeinsam mit Professor Dr.-Ing. Peter Quicker von der RWTH Aachen und Dr.-Ing. Alexander Gosten von den Berliner Stadtreinigungsbetrieben.

Bei der Plenarveranstaltung am ersten Konferenztag wurden und werden noch politische, rechtliche und strategische Vorträge gehalten und mit den Teilnehmern diskutiert. Selten war eine Podiumsdiskussion derart kontrovers und leidenschaftlich wie am heutigen Tag. Prof. Dr. rer. nat. Michael Braungart (EPEA GmbH, Hamburg), Dipl.-Ing Thomas Obermeier (DGAW), Eric Rehbock (bvse), Dipl.-Ing. Carsten Spohn (ITAD) stritten unter der Moderation von Prof. Quicker recht unterhaltsam über die richtige Strategie rund um das Thema Abfall, Recycling, Cradl-to-Cradl und Müllvermeidung.

Am morgigen zweiten Tag gibt es vier parallele Fachsitzungen.

Die Themenschwerpunkte der Konferenz sind:

+ Aktuelle Entwicklungen,

+ Zero Waste/Abfallmarkt im Wandel,

+ Neubau, Optimierung und Betrieb von Anlagen,

+ Klärschlammbehandlung,

+ Verbrennungsanlagen für gefährliche Abfälle,

+ Altholz-/Biomasseverbrennungsanlagen,

+ Ersatzbrennstoffe in Zementwerken,

+ Korrosion und Werkstoffe,

+ Abgasbehandlung.

Zur Konferenz ist ein Buch mit den Fachbeiträgen der Referenten mit einem Umfang von etwa achthundert Seiten erschienen.

www.vivis.de

M.Boeckh




 || zurück...

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe