Samstag, 20.01.2018
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Grenzen neu ziehen - Energetische Verwertung von Abfällen in Zementanlagen und Kraftwerken

Mit der steigenden Bedeutung des Einsatzes von Ersatzbrennstoffen (EBS) wächst auch die Notwendigkeit, die Emissionen genauer zu betrachten.
Für NRW liegt nun eine Studie von Prognos vor. Sie empfiehlt eine Verschärfung der immissionsschutzrechtlichen Grenzwerte. Dabei ist sowohl der Einsatz von EBS in der Zementindustrie als auch in der Energieerzeugung betroffen. Ein besonderes Augenmerk widmete die Studie den Quecksilbergrenzwerten.
26.12.2001 Durch die stark zunehmende Entwicklung des Einsatzes von Abfällen in Industrieanlagen bestand der Bedarf nach einer detaillierten Gesamtübersicht zu den bedeutenden industriellen Bereichen in Nordrhein-Westalen, die Abfälle zur stofflichen und energetischen Verwertung einsetzen können...

Unternehmen, Behörden + Verbände: Prognos AG, Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen
Autorenhinweis: Holger Alwast Prognos AG, Dr. Harald Friedrich, Gudrun Both Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen


Autor: Holger Alwast, Dr. Harald Friedrich, Gudrun Both 
 
Diesen Fachartikel können Sie über unseren Partner ASK-EU erwerben.
Seiten: 6
Preis: € 0,00 Diesen Artikel weiterempfehlen

 Hier können Sie den kostenlosen Acrobat Reader downloaden.

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe