Donnerstag, 24.05.2018
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Vorreiterrolle im Gewässerschutz: Ozon und Aktivkohle im Kampf gegen Spurenstoffe im Abwasser

Organische Mikroverunreinigungen im Abwasser, die oftmals nur in Spuren vorhanden sind, gewinnen zunehmend an Bedeutung. Als dicht besiedeltes und hochindustrialisiertes Bundesland nimmt Nordrhein-Westfalen eine Vorreiterrolle im Gewässerschutz ein. Mit der Expertise des Wassertechnologie-Unternehmens Xylem entstehen dort zusätzliche Reinigungsstufen, in denen die schädlichen Substanzen entfernt werden. Die Anwendung von Ozon und Aktivkohle spielt hierbei eine wesentliche Rolle.
Foto: Xylem Water Solutions Deutschland GmbH(04.05.2018) Das Baden in deutschen Flüssen ist beliebt und tatsächlich teilweise wieder mit gutem Gewissen möglich. Kommunale und industrielle Abwasseranlagen bereiten über 96 Prozent des Abwassers wieder auf und das so gut, wie nach dem Stand der Technik möglich. Dies schreibt § 57 Abs. 1 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) so vor. Parallel zur immer besseren Reinigung des Abwassers von den lange bekannten Schadstofffrachten stieg jedoch die Belastung mit Hormonen aus der Antibabypille, mit Antibiotika aus der Tierzucht, mit Röntgenkontrastmitteln oder Chemikalien, die bereits in kleinsten Mengen eine hormonelle Wirkung entfalten können.
Der Masterplan ‚Wasser’ des Umweltministeriums in Nordrhein-Westfalen zeigt, wie man die Verunreinigung mit diesen für die Umwelt äußerst schädlichen Stoffen reduzieren kann. Bislang erreichen rund 90 Prozent der Gewässer in Nordrhein-Westfalen (NRW) keinen wirklich guten ökologischen Zustand, was unter anderem auf Mikroschadstoffe zurückgeführt werden kann. Um das zu ändern, werden Spurenstoffe in Kläranlagen in der so genannten vierten Reinigungsstufe behandelt, zum Beispiel durch den Einsatz von Ozon oder Aktivkohle...

Unternehmen, Behörden + Verbände: Xylem Water Solkutions Deutschland GmbH (Langenhagen), Kompetenzzentrum Mikroschadstoffe NRW
Autorenhinweis: Dr. Ulla Reutner, Kaufering
Foto: Xylem Water Solutions Deutschland GmbH


Autor: Dr. Ulla Reutner 
 
Diesen Fachartikel können Sie über unseren Partner ASK-EU erwerben.
Seiten: 3
Preis: € 3,00 Diesen Artikel weiterempfehlen

 Hier können Sie den kostenlosen Acrobat Reader downloaden.

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe