Mittwoch, 18.10.2017
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Messung und Minderung: Rückblick auf die Berliner Immissionsschutzkonferenz 2015

Zwei Tagen lang diskutierten auf der diesjährigen Berliner Immissionsschutzkonferenz mehr als 100 Wissenschaftler und Techniker die aktuellen Probleme der Luftreinhaltung nicht nur aber besonders in Städten. Die Veranstaltung stand unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Margit Löschau, Geschäftsführerin der Wandschneider + Gutjahr Ingenieurgesellschaft mbH, und Professor Dr.-Ing Karl J. Thomé-
Kozmiensky (TK-Verlag).
Foto: M. Boeckh (16.12.2015) Schwerpunktthemen waren die Novellierung der TA Luft, wichtige Punkte der Umweltverträglichkeitsprüfung, Trends beim Emissionshandel sowie alle messtechnischen Aspekte der Emissionsminderung und der Immissionsmessung. Darüber hinaus wurden vielerlei Optimierungsmaßnahmen zum Beispiel bei Emissionen von Biogasanlagen (Keime, Antibiotika und Mikroorganismen) diskutiert aber auch die gesamte Quecksilberproblematik bei Verbrennungsanlagen.
Die Fortschreibung der TA Luft interessiert die Branche derzeit besonders. Anja Behnke von der Unterabteilung Immissionsschutz, Anlagensicherheit und Verkehr im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) in Berlin brachte den neuesten Stand der Entwicklung aus ihrem Hause mit. Demnach wird derzeit sehr viel Wert auf die frühzeitige Einbindung der relevanten Akteure gelegt: Bereits vor der Erstellung eines Referentenentwurfs seien die Arbeitspapiere zu den geplanten Änderungen versandt worden, um Länderbehörden, Industrie- und Umweltverbände aber auch Experten aus Wissenschaft und Forschung frühzeitig einzubinden...
Unternehmen, Behörden + Verbände: TK-Verlag
Autorenhinweis: Martin Boeckh
Foto: M. Boeckh


Autor: Martin Boeckh 
 
Diesen Fachartikel können Sie über unseren Partner ASK-EU erwerben.
Seiten: 1
Preis: € 0,00 Diesen Artikel weiterempfehlen

 Hier können Sie den kostenlosen Acrobat Reader downloaden.

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe