Mittwoch, 13.12.2017
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Keine Konkurrenz zu Lebensmitteln - Kraftstoff aus Biomasse wird wirtschaftlich

Das Forschungszentrum Karlsruhe (FZK) hat ein Verfahren für synthetischen Kraftstoff aus Biomasse entwickelt. Ausgangsmaterial sind Stroh und andere biogene Reststoffe.
Foto: M. Boeckh(22.11.07) Das Forschungszentrum Karlsruhe und die Lurgi AG beschreiten neue Wege, um aus Biomasse synthetische Kraftstoffe zu erzeugen. Der Bau einer bioliq-Anlage wurde im Sommer dieses Jahres eingeweiht, der Vertrag zum Bau der zweiten Stufe der Anlage unterschrieben....

Unternehmen, Behörden + Verbände: Lurgi, Forschungszentrum Karlsruhe Forschung & Entwicklung
Autorenhinweis: Joachim Hoffmann, Forschungszentrum Karlsruhe
Foto: M. Boeckh


Autor: Joachim Hoffmann 
 
Diesen Fachartikel können Sie über unseren Partner ASK-EU erwerben.
Seiten: 3
Preis: € 0,00 Diesen Artikel weiterempfehlen

 Hier können Sie den kostenlosen Acrobat Reader downloaden.

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe