Samstag, 19.08.2017
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Auffrischung in Sicht - Integrierte Produktpolitik am Beispiel Medizinischer Geräte

Die Erkenntnis ist nicht neu: Umweltschutz beginnt bei der Produktidee. Dass die Wirtschaft ihre Bemühungen forciert, sie in die Tat umzusetzen, ist jedoch noch recht jungen Datums. Lassen sich doch mit einer integrierten Produktpolitik gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Gesetzliche Vorgaben sind wirkungsvoller umzusetzen und gleichzeitig können häufig noch betriebliche Kosten eingespart werden. Manchmal entsteht sogar ein ganz neues, Gewinn bringendes Geschäftsfeld.
26.12.2002 Umweltschutz und Produktverantwortung der Unternehmen nähern sich an. Zum einen nimmt die Regelungsdichte stetig zu. Zum anderen wird immer deutlicher, dass es sich auch angesichts von Kosten und Wettbewerb lohnt, sich aktiv mit dem Thema Integrierte Produkt-Politik (IPP) auseinander zu setzen...

Unternehmen, Behörden + Verbände: Siemens Medical Solutions, Bayerisches Umweltministerium, Universität Erlangen Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik, T-Systems Debis Systemhaus Industry GmbH, Hetzel Elektronik-Recycling GmbH, Mirec
Autorenhinweis: fehlt


Autor:  
 
Diesen Fachartikel können Sie über unseren Partner ASK-EU erwerben.
Seiten: 4
Preis: € 0,00 Diesen Artikel weiterempfehlen

 Hier können Sie den kostenlosen Acrobat Reader downloaden.

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe