Donnerstag, 21.09.2017
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Pflichttermin für die Schüttgut-Branche

Fachmessen Schüttgut und Recycling-Technik in Dortmund zeigen zukunftsweisende Branchenlösungen

Vom 10.-11. Mai 2017 finden in Dortmund die beiden Fachmessen Schüttgut und Recycling-Technik statt. Dort treffen kompakt an zwei Tagen Nachfrage und Angebot aus dem In- und Ausland zusammen. Veranstalter Easyfairs verzeichnet bereits bis Ende Januar zahlreiche Buchungen von Ausstellern und rechnet mit 15 Prozent Zuwachs gegenüber den letzten Messen. Diesen Wachstumskurs bestätigen auch die rasant gestiegenen Besucherzahlen seit dem Start der Messen. Mit Vorträgen, geführten Rundgängen und einem Kongress finden Besucher ein breites Angebot bei ihrer Suche nach Neuheiten und Lösungen.
„Die Messen Schüttgut und Recycling-Technik in Dortmund erfreuen sich stetig wachsender Bedeutung bei Ausstellern und Besuchern. Das zeigt sich nicht nur quantitativ durch rasant gewachsene Aussteller- und Besucherzahlen sondern auch qualitativ, wie unsere Befragungen belegen“, betont Daniel Eisele, Group Event Director und Messeleiter vom Veranstalter Easyfairs Deutschland GmbH. Am 10. und 11. Mai finden mit der achten Schüttgut und der vierten Recycling-Technik zwei führende Branchenmessen in Dortmund statt. So hat sich die Schüttgut inzwischen zur Leitmesse für Granulat-, Pulver- und Schüttguttechnologien in Deutschland entwickelt. Dabei dreht sich alles um Maschinen und Verfahrenstechniken für die Produktion, die Materialannahme, das Handling und die Verarbeitung sowie die innerbetriebliche mechanische oder pneumatische Förderung von Schüttgut. Ebenso geht es um das Abfüllen, Verpacken und Lagern sowie den Transport zum Zielort.
Schüttgut Dortmund ist zur Leitmesse gewachsen „Mit 450 Anmeldungen haben wir weit vor Monaten vor der Messe bereits die Ausstellerzahl der letzten Schüttgut erreicht“, so Eisele. „Da trifft sich die gesamte Schüttgut-Community.“ Und Stefan Meyer, Geschäftsführer der REMA TIP TOP West GmbH, ergänzt: „Die Fachmesse ist mittlerweile Pflichttermin für Anbieter von Schüttgut-Technik und hat sich zur Leitveranstaltung der Schüttgut-Branche entwickelt“. Das Profil der Aussteller erstreckt sich dabei über die gesamte Wertschöpfungskette der Verfahrenstechnik von Granulat-, Pulver- und Schüttguttechnologien. So präsentieren sich die Aussteller den Besuchern aus einem breiten Branchenmix, allen voran der Maschinen- und Anlagenbau, die Chemie- und Pharmabranche oder der Bereich Steine-, Erdengewinnung und Bergbau genauso wie die Lebens- und Futtermittelindustrie oder die Logistik. Besonderen Zuspruch finden die internationalen Länderpavillions wie der Benelux- oder der Italienpavillion.

Die parallel stattfindende Recycling-Technik gilt als Geschäfts- und Innovationsplattform für Recycling- und Umwelttechnik sowie für Urban Mining. Aussteller für alle wichtigen Wert- und Reststoffbereiche präsentieren Maschinen und technische Komponenten für die Wiederaufbereitung und die umweltgerechte Entsorgung. Mit 240 Anbietern zeigen 15 Prozent mehr als im Vorjahr ihre Produkte und Lösungen. Erstmals werden auch Branchengrößen wie RETO-Recycling-Technik, Haas Recycling oder HAAKE dabei sein. Ferner bietet der WFZruhr auf seinem Gemeinschaftsstand erneut Start-ups die Möglichkeit sich zu präsentieren.

Quelle: Easyfairs GmbH
www.schuettgut-dortmund.de
www.recycling-technik.com



 || zurück...

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe