Dienstag, 12.12.2017
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Lösungen für Biogasanlagen und Veredelungsbetriebe

Weltec Biopower präsentiert sein bewährtes Biogas-Portfolio auf den „Agrar Unternehmertagen”

Auf den Agrar Unternehmertagen in Münster zeigt der Biogasanlagenhersteller Weltec Biopower den Besuchern vom 07. bis 10. Februar 2017 sein bewährtes Biogas-Portfolio sowie die Neuheit Kumac für die Aufbereitung von Gülle und Gärresten. Die alle zwei Jahre stattfindende Fachmesse für landwirtschaftliche Produktion, Handel und Management ist für Landwirte ein fester Termin im Jahreskalender.
Eines der Schwerpunktthemen von Weltec ist die Flexibilisierung des Biogasanlagenbetriebs. Betreiber, die den Einstieg in die Direktvermarktung noch nicht vollzogen haben, sollten sich mit dem Thema auseinandersetzen. Denn nur wer diese Vermarktungsvariante wählt, erhält die Flexibilitätsprämie. Dieser Zusatzerlös wird für zehn Jahre gewährt und bildet ein solides Fundament für den zukunftsfähigen Ausbau einer Biogasanlage. Dazu wird Jens Flerlage, Experte für Vermarktungskonzepte im Hause Weltec, am Mittwoch, den 08. Februar um 17 Uhr einen Vortrag auf der Messe halten.
Auf der Weltec Agenda stehen zudem die BHKW Erhaltungs- und Erneuerungsinvestitionen. Auch hier gilt frühzeitig zu planen, was mit dem BHKW nach einigen Jahren Laufzeit passieren soll. Neben der großen Erhaltungsstufen-Wartung lässt sich das alte BKHW wahlweise durch ein neues mit höherer Leistung ersetzen. Gerade für den Einstieg in die Direktvermarktung ist diese Alternative besonders geeignet. Für manche Betreiber ist aber auch ein anderer Weg interessant: der Austausch des Motors. Weltec Biopower bietet für diese Fälle komplett durchgecheckte und generalüberholte Austauschmotoren an. Einer dieser neuwertigen Motoren ist auf dem Weltec Stand ausgestellt.
Ein weiteres Thema für die Veredelungsregion Münsterland ist die Kumac Gülle- und Gärrestaufbereitung. Mit der vollautomatischen Aufbereitungsanlage reduziert sich das Gülle- und Gärrestvolumen um 50 Prozent. Aus dem Ausgangsstoff wird in einem vierstufigen Verfahren klares Wasser, flüssiges Düngerkonzentrat sowie ein wertvoller Feststoff gewonnen. Durch die Aufbereitung wurde eine nachhaltige und wirtschaftliche Lösung zur Entschärfung des Nährstoffüberschusses geschaffen, da die Güllemenge reduziert und die Transportwürdigkeit erhöht wird. Die Kumac-Technologie läuft bereits seit Jahren erfolgreich in den Niederlanden und Belgien und wurde in unabhängigen Untersuchungen gelobt.
Dazu und zu weiteren Themen freut sich das Team von Weltec Biopower auf einen interessanten fachlichen Austausch im Congress Centrum der Halle Münsterland auf dem Stand 1209.

www.weltec-biopower.de
Quelle+Foto: Weltec Biopower



 || zurück...

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe