Montag, 11.12.2017
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Mai/Juni 2011

Auf Bürgersuche: Der demografische Wandel beeinflusst die Entsorgungswirtschaft
[10. Mai 2011, Dipl.-Volkswirt Klaus Niehörster, Martin Boeckh]
Demographie und Ökonomie sind unauflöslich miteinander verwoben. Dieser Zusammenhang schlägt nach neuen Untersuchungen zur Zukunftsfähigkeit von Regionen jetzt bis in die Abfallwirtschaft durch. Denn wo sich die Gesellschaftsstruktur ändert, Menschen älter werden oder wegziehen, dort sind die Auswirkungen in der Mülltonne – und im Klärbecken – direkt ablesbar.  || mehr...

Trockenstabilat für Larnaca: Neue Perspektive für eine wenig beachtete Technologie
[9. Mai 2011, Dr. Karl Ihmels, Martin Boeckh]
Das Trockenstabilatverfahren rührte einst die deutsche Abfallwirtschaft auf. Der Grüne Punkt fürchtete um seinen Markt und Umweltschützer sahen Emissionsprobleme. Hinzu kamen wirtschaftliche Turbulenzen um das Unternehmen Herhof. Doch die Idee scheint sich durchzusetzen. Nicht nur in Deutschland.  || mehr...

Idealmaß 20 – 20 – 20: Modernisiertes Müllheizkraftwerk sichert den Verwerterstatus
[8. Mai 2011, Martin Boeckh]
Mit Investitionen im hohen zweistelligen Millionenbereich wird das Müllheizkraftwerk (MHWK) Bremen bis 2013 umfassend modernisiert und energetisch optimiert. Bei gleicher Abfallmenge wird die dreifache Menge Strom erzeugt – ohne zusätzliche CO2-Emissionen. Mit dieser Maßnahme wird der Verwerterstatus gesichert und die eigene Position im harten Wettbewerb um Abfallmengen untermauert.  || mehr...

Dichte Flocken: Mikrosand für eine intensive Abwasserklärung auf kleinstem Raum
[7. Mai 2011, Diplom-Ingenieur (FH) Andreas Probst, Dr. Jürgen Barthel, Michael Witt]
Weltweit haben Kommunen und Industrieunternehmen ähnliche Herausforderungen zu meistern: Sie müssen einerseits frisches Wasser für die Bevölkerung aufbereiten und andererseits das anfallende Abwasser behandeln. Der Einsatz von Mikrosand kann hierbei zu deutlichen Verfahrensvorteilen insbesondere bei der Abwasserreinigung führen.  || mehr...

Mit Bio gegen Chemie: Altlastensanierung funktioniert auch mit Pilzen
[6. Mai 2011, Heinz-Wilhelm Simon]
Nicht nur Bakterien, auch Pilze können Chemikalien bekämpfen. Ihr Potential wird aber gerade erst entdeckt. Dabei stellen sie den größten Anteil an lebender Biomasse im Boden. Zudem ist diese Sanierungsform nach Erkenntnissen des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ)kostengünstig.  || mehr...

Robuster Einsatz im Recycling: Beim Sortieren und Materialumschlagen ist maximale Flexibilität gefragt
[5. Mai 2011, Markus Bauer]
Täglich werden verschiedenste Materialien auf Recyclinghöfen angeliefert – manchmal sortenrein, manchmal aber auch unsortiert. Moderne Materialumschlaggeräte sind Prozessmaschinen, die höchste Beanspruchungen dauerhaft meistern. Bei einer Firma auf der schwäbischen Alb ist der Sennebogen 818 der Platzmeister.  || mehr...

Wenn’s tickt, droht Gefahr: Geiger-Müller-Zähler sind nicht nur in der Recycling-Branche gefragter denn je
[5. Mai 2011, Martin Boeckh]
Bei Metall-Recyclern und Schrott-Importeuren schrillen in jüngster Zeit immer häufiger die Alarmglocken, wenn Schrott aus Indien oder Russland auf Radioaktivität untersucht wird. Der Run auf Geiger-Müller-Zähler erfuhr durch den GAU von Fukushima einen weiteren Schub. Ein Familienunternehmen aus Baden hat sich frühzeitig spezialisiert und kann sich der Nachfrage kaum erwehren.  || mehr...

Mit Mikrowellen gegen Sonderabfälle: Medizinische Risiko-Abfälle lassen sich vor Ort desinfizieren
[5. Mai 2011, Sandra Werner]
In Kliniken fallen große Mengen an infektiösem Müll an, der als Sondermüll teuer und aufwändig entsorgt werden muss. Mit einem Mikrowellenverfahren kann das Material vor Ort in umweltfreundlichen Hausmüll verwandelt werden.  || mehr...

Kunststoffe bieten Sicherheit: Aufbereitung von kontaminiertem Erdreich unter extremen Verhältnissen
[5. Mai 2011, Peter Lehmann]
Vor kurzem wurde in der Schweiz die erste stationäre Abluftreinigungsanlage zur Aufbereitung von kontaminiertem Erdreich in Betrieb genommen. Die Anlagenteile wurden aus Polypropylen gefertigt und sind für extreme Belastung ausgelegt.  || mehr...

Betriebskosten im Sinkflug: Erneuerung der Abgasreinigungsanlage spart Energie
[5. Mai 2011, Martin Boeckh]
In der schweizerischen Müllverbrennungsanlage Hinwil (Kehrrichtverbrennungsanlage Zürcher Oberland, KEZO) steht in den nächsten zwei Jahren die Erneuerung der bestehenden Abgasreinigungssysteme an.  || mehr...

Weniger Stickoxide: Für die Rauchgasreinigung stehen unterschiedliche Verfahren in Konkurrenz
[5. Mai 2011, Philip Reynolds]
Stickoxide, die durch Verbrennungsprozesse bei hohen Temperaturen in Abfallanlagen entstehen, lassen sich durch chemische Verfahren reduzieren. Um die klimaschädlichen Schadstoffe in eine harmlose Form überzuführen, haben sich zwei Verfahren mit und ohne Einsatz von Katalysatoren etabliert. Beide haben ihre spezifischen Vor- und Nachteile.  || mehr...

Diskussion um die Mindestverwertungsquote: 23. Kasseler Abfall- und Energieforum mit breitem Themenspektrum
[5. Mai 2011, Dr. Martin Mühleisen]
Ressourcenschutz, Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit waren die herausragenden Themen auf dem diesjährigen 23. Kasseler Abfallund Energieforum. Die begleitende Fachmesse in den Räumen des Kongress-Palais war vollständig ausverkauft, und in den Vortragssälen drängten sich über 1000 Teilnehmer.  || mehr...

Wichtiger Treffpunkt für Second Hand: Usetec 2011 – Weltmesse für Gebraucht-Technik zieht positive Bilanz
[5. Mai 2011, Dr. Martin Mühleisen]
Ein Auftakt nach Maß: Schon eine Stunde nach Messeeröffnung waren die Stände der 423 Aussteller auf der ersten Usetec gut gefüllt – eine Resonanz, die bis zum Ende der Veranstaltung anhielt. Insgesamt kamen 9250 Einkäufer aus 119 Ländern zur Weltmesse für Gebraucht-Technik nach Köln.  || mehr...

Demo-Messen im Doppelpack: ‚recycling aktiv’ und ‚TiefbauLive’ 2011
[5. Mai 2011, Dr. Martin Mühleisen]
Über 100 Aussteller mit 135 vertretenen Marken sind bisher für die Messe ‚recycling aktiv’ angemeldet, die vom 18. bis 20. Mai 2011 im Baden-Airpark bei Karlsruhe/Baden-Baden stattfindet. Damit ist die Messe zu fast 90 Prozent ausgebucht und das bei einem Flächenzuwachs von 30 Prozent gegenüber der Erstveranstaltung.  || mehr...

Abfallvergasung – nur ein Modethema? - Auf der ‚waste to energy+recycling’ werden neue Verfahren geprüft
[5. Mai 2011, Dr. Martin Mühleisen]
Die internationale Fachmesse und Konferenz ‚waste to energy- +recycling’ findet vom 17. bis 19. Mai 2011 zum sechsten Mal auf dem Bremer Messegelände statt. Themenschwerpunkte sind die thermische Verwertung, Biogasproduktion und Sekundärrohstoffrückgewinnung.  || mehr...

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe