Samstag, 19.08.2017
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



März 2005

Das Potenzial ist da - Biomasse - Hoffnungsträger bei erneuerbaren Energien
[30. März 2005, Heinz-Wilhelm Simon]
Die energetische Verwertung von Biomasse könnte sich zu einer europäischen Erfolgsgeschichte entwickeln. Und eigentlich ist sie zum Erfolg verdammt, wollen die Länder der EU ihre hehren Ziele für die Nutzung erneuerbarer Energien erreichen.  || mehr...

Ersatz für fossile Brennstoffe - Sichere Dampfversorgung durch Contracting-Modell
[29. März 2005, Dipl.-Ing. Ulrich Geilen]
Der Streit um Müllverbrennungsanlagen war meist politisch motiviert und führte zur Stagnation der verfügbaren Verbrennungskapazitäten. Die TASi bedeutet eine deutliche Abkehr von der Deponierung oder der "einfachen Entsorgung" von Abfall. Fortan wird die Basis der deutschen Entsorgungswirtschaft ein anspruchsvolles Vorbehandlungssystem sein, das Ersatzbrennstoffe hoher Qualität liefert.  || mehr...

Geringere Kosten und ein besseres Ergebnis - MVV Energie AG-Vorstand Karl-Heinz Trautmann im Gespräch
[28. März 2005, Martin Boeckh]
Das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie AG baut mit seiner Tochtergesellschaft MVV Umwelt GmbH sein Entsorgungs- und Biomassegeschäft aus. In fünf Jahren soll der Umsatz verdoppelt werden - dank eines Stoffstrom-Managements, bei dem Altholz und vor allem Sekundär-Brennstoffe eine entscheidende Rolle spielen werden.  || mehr...

CO2-neutraler Strom - In Ulm ist eines der modernsten Biomasse-Kraftwerk in Betrieb
[27. März 2005, Jane Sassenrath]
Eines der modernsten und effizientesten Biomasse-Kraftwerke Europas befindet sich bei der Fernwärme Ulm GmbH (FUG). Dieses inmitten eines Industrie- und Wohngebietes erstellte Kraftwerk erreicht hinsichtlich Schadstoff- und Lärmemission eine Unterschreitung der höchsten Umweltstandards.  || mehr...

Quo vadis? - Abgasreinigung in Sonderabfall-Verbrennungsanlagen am effektivsten
[25. März 2005, Dipl.-Ing. Joachim Beyer, Dr. Ulrich Bomewasser, Walter Leidinger]
Hochkalorische Sonderabfälle können sowohl in Sonderabfall-Verbrennungsanlagen als auch in Kraft- und Zementwerken energetisch verwertet werden. Der potenzielle Vorteil dieser Entsorgungsmöglichkeit erweist sich jedoch bei genauer Betrachtung in bestimmte Situationen als ökologisch nachteilig, meint man bei Bayer Industry Services (BIS).  || mehr...

Schlechte Aussichten - Entsorgungswirtschaft leidet unter steigenden Kosten
[24. März 2005, Petra Blum, Jörg Klinge]
Die private Entsorgungswirtschaft steckt in einer Zwickmühle: Dem ständig steigenden Kostendruck durch LKW-Maut, steigende Benzinpreise und die Lohnkosten steht ein Negativtrend bei der Preisentwicklung gegenüber.  || mehr...

Die Parkbank ist tot - Recycling noch mit Vorbehalten
[23. März 2005, Christa Friedl]
Es muss nicht immer Holz oder Beton sein. Gebrauchte Kunststoffverpackungen werden zu Produkten, die langlebiger und belastbarer sind als herkömmliche Baustoffe. Für Kommunen können sie eine ökologische und wirtschaftliche Alternative sein. Doch viele Planer und Bauherren wagen sich nicht so recht an Recycling-Kunststoffe heran.  || mehr...

Hohe Dunkelziffer - Umweltvergehen sind weiter rückläufig - zumindest offiziell
[22. März 2005, Rolf Gramm]
Auf den ersten Blick sieht es so aus, als ob die Umweltkriminalität in Deutschland mit großem Erfolg zurückgedrängt wird: Die Zahl der erfassten Umweltdelikte ging im Jahr 2003 erneut zurück, das fünfte Mal in Folge. Ganze 31.696 Straftaten gegen die Umwelt verzeichnet die vom Umweltbundesamt (UBA) kürzlich vorgelegte Studie `Umweltdelikte 2003`.  || mehr...

H2O-Netzwerk - Kompetenz-Zentrum Wasser Berlin gegründet
[21. März 2005, Heinz-Wilhelm Simon]
Zur Bündelung des regionalen Wasser-Wissens ist eine gemeinnützige Public-Private-Partnership (PPP) dabei, ein engmaschiges Netzwerk zu knüpfen - und das mit internationalem Anspruch.  || mehr...

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe