Montag, 21.08.2017
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Januar/Februar 2003

Zur Qualität verpflichten - BMU-Vorgaben zur Abfallwirtschaft
[30. Januar 2003, ]
Aus dem BMU kam ein Papier, das die Zielrichtung der abfallpolitischen Vorhaben in dieser Legislaturperiode aufzeigt. Im Berliner BDE stieß das Papier auf Zustimmung.  || mehr...

Entsorger fordern klare Richtlinien - Entscheidungsstau behindert Investitionen und verdirbt die Stimmung
[29. Januar 2003, Cerstin Gammelin]
Die deutschen Entsorger sind nach Meinung ihres Verbandschefs Bernard M. Kemper grundsätzlich bereit, weitere Investitionen zu tätigen sowie Arbeits- und Ausbildungsplätze zu erhalten oder neu zu schaffen. Voraussetzung dafür sei allerdings ein verbindlicher rechtlicher Rahmen sowie Richtungsvorgaben der Politik, sagte Kemper kürzlich auf der Jahrespressekonferenz des Bundesverbandes der deutschen Entsorgungswirtschaft (BDE).  || mehr...

Direkt-Druck gegen Trickser - Trittin zieht Bilanz in Sachen Dosenpfand
[28. Januar 2003, Cerstin Gammelin]
Kaum ist das Dosenpfand zur Realität geworden, zieht Bundesumweltminister Jürgen Trittin auch schon die erste positive Bilanz. Er lobt die reibungslose Einführung, fordert aber gleichzeitig verbraucherfreundliche Lösungen bei den Rücknahmesystemen. Während die Hersteller von Rücknahme- Automaten auf ein Milliardengeschäft spekulieren, rechnen Dosenhersteller mit Umsatzeinbrüchen.  || mehr...

„Quoten strangulieren den Markt“ - Die Gewerbeabfallverordnung gilt
[27. Januar 2003, Heinz-Wilhelm Simon]
In Kraft ist sie nun, umstritten bleibt sie: die Gewerbeabfallverordnung. Ob sie ihrem hehren Ziel, die hochwertige Verwertung zu fördern, gerecht wird? Die Praxis wird es weisen.  || mehr...

Entsorger lassen sich die Karten legen - Abfallbilanz der Jahre 1995 bis 2000 als Grundlage für Entscheidungen
[26. Januar 2003, Heinz-Wilhelm Simon]
Die Abfälle zur Beseitigung gehen langsamer zurück als bisher angenommen. Dies belegen aktuelle statistische Zahlen vom Bundesverband der Deutschen Entsorgungswirtschaft. Deutlich wird darin aber auch, dass die Basis der Zahlen, auf der private wie kommunale Entsorger ihre Investitionsentscheidungen treffen müssen, so unsicher erscheint, wie die Zukunftsprognosen eines Wahrsagers.  || mehr...

Dauerbrenner Deponiegas - Die Nachsorge-Phase vorausschauend planen
[25. Januar 2003, ]
Auf eine Jahrzehnte lange Nachsorgephase müssen sich Deponiebetreiber aufgrund der gesetzlich geforderten Gasentsorgung einstellen. Dabei gilt es jedoch, die Anlagentechnik so flexibel wie möglich auf die sich ständig ändernden Bedingungen abzustimmen.  || mehr...

Die Günstigen machen das Rennen - BSR testet Abfallbehälter auf ihre Schulhof-Tauglichkeit
[24. Januar 2003, Anke Geilen]
Das Uralt-Modell Dino erhält die besten Noten: In Berlin untersuchten die Stadtreinigungsbetriebe, welche Abfallbehälter für Schulhöfe am besten geeignet sind. Stabilität und Verletzungsgefahr waren dabei zwei wichtige Kriterien. Die Hersteller der im Test durchgefallenen Modelle geben sich empört.  || mehr...

Putzen am Burger-Palast - McDonald’s will zusammen mit den Kommunen Littering verhindern
[22. Januar 2003, Anke Geilen]
Fast-Food-Restaurants gelten durch ihr Einweggeschirr als Abfallquelle par excellence. Burger- King und Co versuchen durch gezielte Maßnahmen, die Verschmutzung möglichst gering zu halten – mit zweifelhaftem Erfolg. Marktführer McDonald’s bot nun auf einer Kommunal-Konferenz in Frankfurt tätige Reue an: Der Konzern will verstärkt mit den Kommunen kooperieren; Aufklärung in Schulen und Kindergärten betreiben. Dr. Günther Rau, Direktor Umwelt bei der deutschen McDonald’s- Niederlassung in München, über die Pläne der Bulettenbrater.  || mehr...

Rettung vor dem Ruin - Sondervereinbarung umgeht das Bundesbodenschutzgesetz
[21. Januar 2003, Martin Boeckh, Julia Rohlfs]
Einer der größten Sanierungsfälle Deutschlands hätte um ein Haar einen ganzen Stadtteil in den Ruin getrieben. Denn nach dem neuen Bundesbodenschutzgesetz müssen auch Käufer, die ein mit Schadstoffen belastetes Grundstück erwerben, für die Sanierung aufkommen. Erst ein individueller Vertrag mit den Betroffenen Bewohnern in Lampertheim- Neuschloß vermied die Katastrophe und ebnete den Weg für die notwendige Totalsanierung.  || mehr...

Kuhmist heizt ein - Farmatic errichtet Biogasanlage in Schleswig-Holstein
[20. Januar 2003, Margitta Kley]
Ob Gülle, Schlempe oder Grassilage: Tonnenweise landwirtschaftliche Reststoffe fallen in Deutschland jährlich an. Verarbeitet zu Biodünger und nutzbarem Methangas ergeben sich daraus interessante Wiederverwertungswege für Landwirte und Entsorger.  || mehr...

Einheits-Basis erleichtert Entsorgung - Brühne-Gruppe setzt in der Software auf Komplettlösung
[19. Januar 2003, ]
Von der Finanzbuchhaltung bis hin zur Wiegedatenerfassung setzte die Brühne-Gruppe, ein mittelständischer Entsorger und Baustofflieferant mit Sitz in Dortmund, bislang fünf separate Software-Lösungen ein. Nun hat das Unternehmen das alte System durch ein einziges Software-Paket ersetzt. Es soll künftig Zeit und Kosten sparen sowie die Datenpflege vereinfachen.  || mehr...

Per Mausklick zur Entsorgung - Bayer Industry Services kümmert sich um Hochgiftiges
[18. Januar 2003, Dipl.-Volkswirt Klaus Niehörster]
Entsorgungs-Dienstleistungen bietet die Bayer AG über ihre Tochter Bayer Industry Services (BIS) Umweltdienste seit 1995 auch für Fremdfirmen an. Seit einiger Zeit können die Kunden ihren hochgiftigen Abfall auch per Mausklick zum Entsorger schicken.  || mehr...

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe