Samstag, 19.08.2017
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Oktober 2002

Nachhaltiges Image
[31. Oktober 2002, Bernhard M. Kemper]
Die Entsorgungswirtschaft steht heute an einem Punkt, an dem wir erkennen müssen, dass der deutsche Markt an seine Wachstumsgrenzen gelangt ist. Lange waren wir es gewohnt, Zuwachsraten und auskömmliche Renditen zu erzielen. Dabei kamen uns der Aufbau des DSD sowie die Wiedervereinigung Zugute. Diese positiven Einflüsse sind vorbei.  || mehr...

Säcke, Schlamm und Schutt - Nach der Flut kam der Entsorgungsernstfall an der Elbe
[30. Oktober 2002, ]
Es war ein Rennen gegen die Zeit, ein Kampf gegen die Elemente. Nicht nur in Deutschland, auch in Österreich, Tschechien und Polen gefährdete das Hochwasser des Sommers 2002 Menschenleben, riss Hab und Gut mit sich. Zwölf Jahre Aufbau Ost wurden in Minuten weggespült, die Folgeschäden der Flutkatastrophe von Elbe und Mulde siedeln Experten im Bereich von 10 bis 15 Mrd. € an. Das Sofort-Hilfe-Programm der Bundesregierung soll helfen, die Kosten für Wiederaufbau, Instandsetzung und Wiederinbetriebnahme zu mildern. Vor dem Wiederaufbau allerdings kam naturgemäß das Aufräumen. Schlamm und Sperrmüll bestimmten das Straßenbild entlang der Elbe.  || mehr...

Umzingeln, angreifen, zurückziehen - Unsere Städte sollen sauberer werden – fragt sich, mit welcher Taktik?
[29. Oktober 2002, Heinz-Wilhelm Simon]
Anti-Littering-Aktionen in Kommunen und Ländern treiben viele und bunte Blüten. Abzocken von Wegwerfsündern ist ebenso üblich wie Müllvermeidung durch Demontage der Papierkörbe.  || mehr...

Belohnung auf der Karte - Ecohalte ist ein neues Umweltschutzkonzept in der Abfallwirtschaft
[28. Oktober 2002, ]
Wer sauber trennt, spart Geld: Über ein Bring- und Sortiersystem können Niederländer Bonus- Punkte erwerben, mit denen sich ökologische Dienstleistungen einkaufen lassen. Der Versuch in den Niederlanden gilt aus europäisches Pilotprojekt.  || mehr...

Know-how verknüpfen - Das Virtual European Recycling Center nimmt Fahrt auf
[27. Oktober 2002, Dipl.-Volkswirt Klaus Niehörster]
Das Stoffstrom-Management erhält in der europäischen Entsorgungswirtschaft einen höheren Stellenwert, wenn es nach den Vorstellungen einer EU-länderübergreifenden Initiative geht.  || mehr...

Weg aus dem Gebühren-Galopp - Müll-Contracting bietet Kostensenkung zum Nulltarif
[26. Oktober 2002, Cerstin Gammelin]
Jeder dritte Gebühren- Euro für die Entsorgung im Geschosswohnungsbau könnte eingespart werden, mutmaßen Experten. Durch Contracting versuchen nun Berater, Entsorger und Facility Manager der Gebühren- Explosionen Herr zu werden. Für die Abfallwirtschaftler erwächst hier eine neue Marktchance.  || mehr...

Sauerstoff als Stimulanz - Der Klärschlammanfall lässt sich dramatisch verringern
[25. Oktober 2002, Barbara Croissant, Oliver Stark]
Durch eine Optimierung der biologischen Prozesse in der Kläranlage ist möglich, den Überschussschlammanfall deutlich zu senken. Über einen Zeitraum von acht Monaten konnte der mittlere Schlammanfall um 45 Prozent reduziert werden. Sekundäre Effekte des Verfahrens waren eine verbesserte Kohlenstoffablaufund Nitratablaufkonzentration.  || mehr...

Abschied vom Ei - Hochlastfaulung verbessert die Wirtschaftlichkeit in der Kläranlage
[24. Oktober 2002, Martin Boeckh]
Mit der so genannten Hochlastfaulung kann der anaerobe Abbau der Organik im Klärschlamm so weit optimiert werden, dass einerseits die Abbauleistung erhöht und andererseits die Biogasausbeute vergrößert wird. Unterm Strich steht bei der ersten Anlage dieses Typs in Heidelberg eine jährliche Einsparung im sechsstelligen Euro-Bereich.  || mehr...

Die Aufhebung zur Prüfung aufgehoben - Der Europäische Gerichtshof verlangt Nachprüfungsmöglichkeiten bei gestrichenen Vergabeverfahren
[23. Oktober 2002, Matthias Schneider]
Der Europäische Gerichtshof hat mit seiner Entscheidung vom 18. Juni 2002 festgestellt, dass die Entscheidung eines öffentlichen Auftraggebers, eine Ausschreibung aufzuheben, nach dem europäischen Recht im Vergabenachprüfverfahren überprüfbar sein muss.  || mehr...

Die Umstände anschauen - Wenn ein kommunaler Entsorger über seine Gebietsgrenzen hinausgreift
[22. Oktober 2002, Dr. Rainer Cosson]
Das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf hat sich in einem aktuellen vergaberechtlichen Beschluss vom 17. Juni 2002 erneut mit den Schranken der Tätigkeit kommunaler Entsorgungsunternehmen befasst. Damit verfügt die Rechtsberaterpraxis über ein Gegenmodell zum bekannten Awista- Beschluss aus dem Jahre 2000.  || mehr...

Vergessene Verwaltung - Auch die Administration bietet Möglichkeiten zur bemerkenswerten Kostensenkung
[21. Oktober 2002, ]
Die Overhead- und Verwaltungskosten von Entsorgungsunternehmen lassen sich um bis zu 25 Prozent verringern, meint eine Unternehmensberatung. Mit einem derartigen Kostenschnitt lassen sich die betriebswirtschaftlichen Ergebnisse der Entsorgungswirtschaft mächtig aufpolieren.  || mehr...

Nicht gewachsen - Lobbe steigt überraschend aus dem Polen-Geschäft aus
[20. Oktober 2002, Martin Boeckh]
„Über Nacht“ verabschiedete sich Polens führender Müllentsorger, Lobbe, ein Kind der europaweit agierenden Lobbe-Familie mit Sitz in Iserlohn, aus unserem Nachbarland Polen. Bis auf wenige Ausnahmen wurde das gesamte Polen-Geschäft an die Rethmann Recycling GmbH in Lünen verkauft.  || mehr...

Licht ersetzt Hand - Alba am Start: Investition im großen Stil
[19. Oktober 2002, ]
Berlins privater Entsorger Alba steckt Millionen ins Recyclinggeschäft. Um die Technologie weiter zu puschen, lud das Familienunternehmen kürzlich ein zur Besichtigung der High- Tech-Sortier- und Veredelungsanlagen in Leipzig und Eisenhüttenstadt.  || mehr...

Am liebsten Runden drehen - Informieren, Leasen oder Kaufen – Kompetenzzentrum für Nutzfahrzeuge
[18. Oktober 2002, ]
Mit kundennaher Beratung in vier Themenbereichen versucht Iveco beim Absatz von kommunalen Nutzfahrzeugen Boden gut zu machen. Die drei neuen Kompetenzzentren, speziell hierfür entwickelt, eröffnen in diesen Tagen. In Potsdam war Premiere.  || mehr...

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe