Dienstag, 22.08.2017
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Juni 2014

Editorial: Munteres Farbenspiel
[11. Juni 2014, Martin Boeckh]
Sie ist vorbei. Die IFAT 2014 ist Geschichte. Und was für eine ging da zu Ende. Begonnen hatte die weiß-blaue Erfolgsstory schon am Vortag mit „Stars und Sternchen“, mit rotem Teppich und allerhand bunter Prominenz.  || mehr...

Vom Problemstoff zum Problemlöser: Die hydrothermale Carbonisierung von Klärschlamm schafft den Sprung in die Praxis
[11. Juni 2014, Thomas Kläusli]
In Zukunft soll Klärschlamm gemäß dem neuen Koalitionsvertrag nur noch thermisch verwertet werden. Die hydrothermale Carbonisierung eröffnet neue Möglichkeiten für eine effizientere Verwertung. Mit diesem Beitrag setzen wir die Reihe über die unterschiedlichen Carbonisierungsverfahren fort.  || mehr...

Im Zug der Schwerkraft: Leichtflüssigkeitsabscheider nahezu wartungsfrei
[11. Juni 2014, ]
Koaleszenzabscheider in klassischer Bauweise, d. h. beispielsweise mit Filtereinheiten, verursachen durch den hohen Wartungsaufwand und mögliche Störungen infolge von Verschlammung des feinporigen Filtermaterials oftmals erhöhte Betriebskosten.  || mehr...

Grünes Wunder in Weiß-Blau: IFAT 2014 so erfolgreich wie noch nie
[11. Juni 2014, Martin Boeckh]
Fünf pralle Messetage, ein neuer Besucherrekord, wichtige Statements und deutliche Impulse für die deutsche Wirtschaft – so könnte man die IFAT 2014 kurz bilanzieren. Dass sich die IFAT als Branchenprimus sieht, wird auch in den weiteren Ausbauplänen für 2016 deutlich. Eine kurze Bilanz.  || mehr...

Gebraucht-Technik international gefragt: Rückschau auf die USETEC 2014
[11. Juni 2014, Dr. Martin Mühleisen]
Die USETEC, die Anfang Mai auf dem Messegelände in Köln stattfand, erwies sich auch in diesem Jahr als Anziehungspunkt für Einkäufer aus aller Welt.  || mehr...

Verantwortung für die eigene Sicherheit übernehmen: Vorschau auf Messe und Fachkongress Arbeitsschutz Aktuell 2014 in Frankfurt
[11. Juni 2014, ]
Die „Arbeitsschutz Aktuell – Das Präventionsforum“ mit Kongress und Fachmesse findet 2014 in Frankfurt/M. statt. Das Besondere: 2014 steht die Arbeitsschutz Aktuell in Verbindung mit dem „XX.Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit: Globales Forum Prävention“.  || mehr...

Die Zukunft des Altpapiers: Der Trend geht zum verstärkten Einsatz von hoch automatisierten Sortieranlagen
[11. Juni 2014, Angela Hanke]
Der Sekundärrohstoff Altpapier ist der mengenmäßig wichtigste Faserrohstoff der Papierindustrie in Deutschland; 62 Prozent des Rohstoffverbrauches werden durch den Einsatz von Altpapier abgedeckt. Der spezifische Altpapiereinsatz betrug in Deutschland im Jahr 2012 rund 72 Prozent; in Europa 51 Prozent und steigt weiter an. Die Massenpapierqualitäten Wellpappenrohpapier und Zeitungsdruckpapier werden in Deutschland bereits seit mehreren Jahren nahezu vollständig auf Altpapierbasis hergestellt.  || mehr...

Auch Müllbehälter gehen mit der Zeit: Abfalltonnen unterliegen gesellschaftlichen Erwartungen
[11. Juni 2014, Dipl.-Ing. Udo Fröhlingsdorf]
Auch in der Abfall- und Wertstoffbehälter-Technik gibt es Weiterentwicklungen, die gesellschaftlichen Trends und Bedürfnissen folgen. Entsorgungsunternehmen, Kommunen und Endverbraucher setzen neue Prioritäten. Schwerpunkte liegen aktuell in verbesserter Ergonomie, größerer Nachhaltigkeit sowohl beim Behälter selbst als auch bei der Verwertung von Abfällen und Wertstoffen.  || mehr...

Der Müll bekommt Druck: Solar-Papierkörbe sorgen in Hamburg für Sauberkeit
[11. Juni 2014, Martin Boeckh]
Die Stadtreinigung Hamburg (SRHH) stellt in der Hamburger Innenstadt 160 Papierkörbe vom Typ BigBelly Solar (Hersteller: German Eco Tec GmbH) auf, in denen eine mit Solar-Strom betriebene Müllpresse den Abfall verdichtet.  || mehr...

„Große Klappe“ und viel dahinter: Einwurfschacht für Industrieabfälle schluckt auch sperrige 120 l-Säcke
[11. Juni 2014, Frank Ristau]
Unterflur-Sammelbehältersysteme etablieren sich in Deutschland. Nach der Eroberung städtischen Gebiets und dem steigenden Einsatz in der privaten Wohnungswirtschaft sind Unterflur-Sammelbehältersysteme auch für den gewerblichen Bereich immer attraktiver.  || mehr...

Ein nachhaltiges Örtchen: Mobile Wohlfühltoiletten entsorgen Fäkalien ohne Wasserspülung
[11. Juni 2014, Dierk Jensen]
Happenings unter freiem Himmel erfahren großen Zulauf – nicht nur beim Public Viewing zur Fußball-WM. Da wird gefeiert, gelacht, getanzt. Und Notdurft verrichtet. Hier kommt der ‚Goldeimer’ ins Spiel: eine mobile Toilette, die auf Wasserspülung und Chemie verzichtet und nur eine Zugabe von Sägespänen und Mikroorganismen benötigt.  || mehr...

Verdichtung auf engstem Raum: Mini-Abfallpressen in Innenstädten benötigen nur wenig Platz
[11. Juni 2014, Susanne Schwarz]
Die Stadtreinigung Dresden GmbH hat ein exklusives Vertriebs- und Bezugsrecht für die Mini-Presse von der Firma German EcoTec GmbH für ihre Kunden wie öffentliche Auftraggeber, Wohnungswirtschaft, Industrie-, Gewerbe- und Privatkunden erworben.  || mehr...

Suche nach Idealgewicht: Energiesparendes Leichtbau-Abfallfahrzeug
[11. Juni 2014, Sina Hindersmann]
Müllfahrzeuge stoßen bei ihren Touren viel Kohlendioxid (CO2), Stickoxide und Feinstaub aus und belasten dadurch die Umwelt und die Gesundheit der Menschen. Mit Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) will Faun Umwelttechnik aus Osterholz-Scharmbeck seine Abfallsammelfahrzeuge optimieren.  || mehr...

Ein Maß fürs Gas: Steigende Energiekosten machen die Nutzung von Klärgas zunehmend interessant
[11. Juni 2014, Dipl.-Ing. Steffen Wiegland]
Die optimierte Nutzung der Energiepotentiale von Klärgasen wird für die Betreiber immer interessanter. Die Messung des Durchflusses in Verbindung mit der Gaszusammensetzung ist zumindest bei der Massendurchflussmessung unbedingt notwendig. Diese Kombination sollte jedoch auch für eine verbesserte Prozesskontrolle bei Volumendurchflussmessungen in Erwägung gezogen werden.  || mehr...

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe