Samstag, 21.10.2017
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Nr. 12 - Dezember 2015

Perspektiven für den betrieblichen Umweltschutz: Rückblick auf den 1. Umweltgipfel 2015 in Frankfurt
[16. Dezember 2015, Martin Boeckh]
Unter dem Motto ‚Neue Vorgaben und Perspektiven für den betrieblichen Umweltschutz’ trafen sich Experten aus allen Bereichen der Kreislaufwirtschaft und des Umweltschutzes Anfang Oktober in Frankfurt zum 1. Umweltgipfel 2015. Gut 100 Fachleute, meist Umweltbeauftragte aus Unternehmen, diskutierten mit den rund 20 Referentinnen und Referenten die neuesten Entwicklungen und hatten Gelegenheit, ihre Erfahrungen auszutauschen.  || mehr...

Forschung mit Industriepartnern: Fraunhofer ISC
[16. Dezember 2015, ]
Die Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS mit Standorten in Alzenau und Hanau wurde im Jahr 2011 von der Fraunhofer-Gesellschaft unter dem Dach des Fraunhofer ISC gegründet.  || mehr...

Verantwortung als Unternehmensaufgabe: Thermaflex
[16. Dezember 2015, ]
Thermaflex steht in enger Verbindung zur Natur und nutzt sie als Inspiration für das tägliche Handeln. Es geht um Wärme und Kälte, Energie und Wasser, um menschliche Grundbedürfnisse. Thermaflex entwickelt intelligente Lösungen für die effiziente Verteilung von Energie für unsere Lebensräume.  || mehr...

Online-Software für Umweltmanagement: EcoIntense GmbH
[16. Dezember 2015, ]
Mit der webbasierten Software EcoWebDesk bietet die EcoIntense GmbH ein umfassendes Managementsystem für alle Bereiche aus Umweltmanagement, Nachhaltigkeit und Arbeitssicherheit.  || mehr...

Editorial: Das Poltern der Tonnen
[16. Dezember 2015, Martin Boeckh]
Den älteren Semestern ist es noch vertraut, das lautstarke Poltern der blechernen, runden Mülltonnen. Mit dem technischen Fortschritt der Branche ist nun alles viel leiser geworden, aber Lärm gibt es mehr denn je. Auch wenn wir uns häufig dem Thema Geräuschentwicklung widmen, so geht es derzeit um ganz anderen Lärm, der aber kaum weniger nervt.  || mehr...

Erdgas aus Biomüll: Kaskadennutzung für Bioabfälle im Energiepark
[16. Dezember 2015, Martin Boeckh]
Auf dem Gelände der Kreismülldeponie in Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) nimmt die Wandlung von der ehemaligen Deponie für Hausmüll zum modernen Energiepark immer mehr Gestalt an. Nun ist der Startschuss zum Bau einer Vergärungsanlage gefallen, bei der Biogas erzeugt und zu Erdgas aufbereitet wird. Gleichzeitig entsteht hochwertiger Kompostdünger für die Landwirtschaft.  || mehr...

Kuhdung statt Fracking: Die US-Amerikaner entdecken Biogas als Energiequelle
[16. Dezember 2015, Klaus Sieg]
Die Potentiale für die Nutzung von Biogas sind in den USA riesig. Bislang nutzen aber nur wenige die grüne Energie. Denn in den USA ist Energie günstig zu haben, nicht zuletzt dank Fracking. Einzelne Staaten denken nun um. Eine Perspektive bietet zudem die Nutzung als Treibstoff.  || mehr...

Der Druck muss wachsen: Die 7. Novelle der Verpackungsverordnung – Teil 1
[16. Dezember 2015, Helmut Notemann]
Im ersten Teil eines zweiteiligen Beitrags befasst sich der Verein ‚Unabhängige Sachverständige für Verpackungsentsorgung und Produktverantwortung’ mit dem Thema 7. Novelle der Verpackungsverordnung, vor allem mit den Auswirkungen im Bereich der Lizenzierung von Verkaufsverpackungen, die beim privaten Endverbraucher anfallen.  || mehr...

Nutzen statt besitzen: Europäische Woche der Abfallvermeidung
[16. Dezember 2015, Martin Boeckh]
Passend zum Beginn der Vorweihnachtszeit, der alljährlichen Zeit der Verpackung und des enthemmten Konsumverhaltens, fand europaweit die Woche der Abfallvermeidung statt – nun zum sechsten Mal. In Berlin war die Auftaktveranstaltung, bei der die Präsidentin des Umweltbundesamtes den Deutschen und ihrem Konsumverhalten gehörig die Leviten las.  || mehr...

Lust auf Zukunft: Ecodesign-Preis für ökologische und ästhetische Produkte und Dienstleistungen
[16. Dezember 2015, Martin Boeckh]
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks brachte es auf den Punkt: „Lust auf Leben!“ So hätte das Motto des Bundespreises Ecodesign lauten können, bei dem es um besonders ökologische und auch ästhetisch hervorstechende Produkte und Dienstleistungen ging, die vor großem Publikum in den Räumen des Bundesumweltministeriums (BMUB) verliehen wurde – und das in unterschiedlichen Kategorien.  || mehr...

Ein britisches Stück Kreislaufwirtschaft: Zwei deutsche Kraftwerke gingen in Großbritannien ans Netz
[16. Dezember 2015, Martin Boeckh]
Eine thermische Abfallverwertung in Plymouth und ein Biomasseheizkraftwerk in Kent „made in Germany“ gingen letzten Monat in den operativen Betrieb. Die Mannheimer MVV Energie-Gruppe nahm dafür insgesamt 400 Millionen Euro in die Hand.  || mehr...

Kleinholz machen: Update der Universalzerkleinerer
[16. Dezember 2015, Danny Föhse]
Umwelttechnikspezialist Doppstadt bringt zwei neue Modelle auf den Markt. Ab Januar startet die Serienproduktion der beiden Universalzerkleinerer AK 560 Eco Power und AK 560 Eco Power Plus. Sie zerkleinern Biowertstoffe und Altholz bei hoher Leistung in kurzer Zeit und verbrauchen dabei weniger Energie und Kraftstoff als ihre Vorgängermodelle.  || mehr...

Titandioxid als Testsubstanz: Auf der Suche nach Nanomaterialien bei der Klärschlammverbrennung
[16. Dezember 2015, Matthias Herms]
Nanomaterialien sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie sorgen dafür, dass Ketchup gut fließt, Socken nicht müffeln und Cremes vor Sonne schützen. Über ihr Verhalten in der Umwelt wissen wir so gut wie nichts. Wissenschaftler von Fraunhofer UMSICHT erforschen ihr Verhalten in einer Klärschlammverbrennungsanlage in Neu-Ulm.  || mehr...

Nächtlicher Notfalleinsatz: Hochdruck-Wasserstrahl löst jede Rohrverstopfung
[16. Dezember 2015, Axel Ruzicka]
Ein Unfall flutete den neuen Schmutzwasserkanal in der Berliner Regattastraße mit einer hochfesten Zementsuspension. Mit Hilfe des Fräs-Strahl-Verfahrens konnte der Kanal gereinigt und somit die Funktion des Sammlers wieder hergestellt werden. Und das bei Nacht und unter Zeitdruck.  || mehr...

Operation Rohrreinigung: Neue Technik reinigt Rohre von Absauganlagen
[16. Dezember 2015, Michael Hack]
Rohre von Entstaubungsanlagen setzen sich mit der Zeit zu, besonders wenn sie feuchte oder klebrige Stäube transportieren. Bislang war es schwierig, Einblicke in das Innenleben solcher Rohrleitungen zu bekommen; vor allem aber, sie ohne großen Zeitaufwand zu reinigen. Eine neue Technik macht dies nun möglich.  || mehr...

Schnittstelle zu Anwendern: Hessen-Umwelttech
[16. Dezember 2015, ]
Die Technologielinie Hessen Umwelttech ist die zentrale Plattform des Hessischen Wirtschaftsministeriums für die Umwelttechnologiebranche. Sie fördert die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft von hessischen Herstellern und Dienstleistern der Umwelttechnik und fungiert – nsbesondere im Hinblick auf die Themen Ressourceneffizienz und Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS) – als Schnittstelle zu Umwelttechnologieanwendern.  || mehr...

‚Green Economy‘ an der Adria: Rückblick auf die Ecomondo 2015 im italienischen Rimini
[16. Dezember 2015, Martin Boeckh]
Italiens größte Plattform der ‚Green Economy‘ ist seit 19 Jahren die Ecomondo auf dem Messegelände in Rimini. Sie widmete sich als Leitmesse des Mittelmeerraums den nationalen und internationalen „grünen“ Strategien und den ökologisch-nachhaltigen Innovationen der Branche. Alle waren wieder an der Adria versammelt. Fast alle.  || mehr...

Endlos richtig gewickelt: Eine Kanalsanierung stellte hohe Anforderungen an das Material
[16. Dezember 2015, Jürgen Staratzke]
Ein Stadtentwicklungsprojekt im schleswig-holsteinischen Elmshorn stellte hohe Anforderungen an das Bauen im Untergrund. Aufgrund zahlreicher zu querender Gasleitungen war nicht nur Maßarbeit gefragt, sondern es waren auch ganz spezielle Werkstoffe nötig. Die Ingenieure der Stadtentwässerung entschieden sich für GFK-Rohre DN 800.  || mehr...

Der Weg zu einer kohlenstoffarmen Kreislaufwirtschaft: Rückblick auf die erste ‚World Efficiency‘-Messe in Paris
[16. Dezember 2015, Martin Boeckh]
Nachdem die Pollutec künftig nur noch im Zweijahresrhythmus in Lyon stattfinden wird, versucht sich in Paris eine neue Messe zu etablieren, die in den beiden Jahren dazwischen stattfinden soll, die World Efficiency (WE). Die erste Veranstaltung zu Lösungen für Cleantech, Ressourceneffizienz und Klimaschutz mit Ausstellung und umfangreichem Kongressprogramm endete am 15. Oktober 2015.  || mehr...

Messung und Minderung: Rückblick auf die Berliner Immissionsschutzkonferenz 2015
[16. Dezember 2015, Martin Boeckh]
Zwei Tagen lang diskutierten auf der diesjährigen Berliner Immissionsschutzkonferenz mehr als 100 Wissenschaftler und Techniker die aktuellen Probleme der Luftreinhaltung nicht nur aber besonders in Städten. Die Veranstaltung stand unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Margit Löschau, Geschäftsführerin der Wandschneider + Gutjahr Ingenieurgesellschaft mbH, und Professor Dr.-Ing Karl J. Thomé- Kozmiensky (TK-Verlag).  || mehr...

Schadstoffe im Bau erkennen und beseitigen: Vorschau auf die DCONex 2016 in Essen
[16. Dezember 2015, Martin Boeckh]
Die DCONex (13.-15.01.2016, Essen) ist europaweit die einzige integrative Spezialmesse zu den Themen Schadstoffmanagement und Altlastensanierung.  || mehr...

Für die Tonne: Der Referentenentwurf zum Wertstoffgesetz spaltet die Branche – Teil 1
[15. Dezember 2015, Martin Boeckh]
Nun liegt der Arbeitsentwurf des Bundesumweltministeriums zum geplanten Wertstoffgesetz vor. Aller recycelbarer Müll soll künftig über die neue Wertstofftonne entsorgt und dem Recycling zugeführt werden. Doch die Branche ist gespalten wie selten zuvor. Was dem einen zu weit geht, geht dem anderen nicht weit genug. Es wird noch heiße Diskussionen geben in diesem Winter.  || mehr...

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe