Mittwoch, 18.10.2017
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Auf die Trennung kommt es an: Mittels Membrantechnik lässt sich eine Gärresteaufbereitung optimal gestalten

Die Nachfrage nach Biogas-Anlagen zur Gewinnung von Energie aus Biomasse ist enorm gestiegen. Nachwachsenden Rohstoffen wird in den letzten Jahren aufgrund der Förderung und Finanzierung von Projekten zur Forschung an Recyclingtechnologien vermehrt Aufmerksamkeit geschenkt. In der Landwirtschaft erfüllt die Vergärung von Biomasse jedoch einen anderen Zweck, woran vor allem die Membrantechnologie einen großen Anteil hat.
Foto: Microdyn Nadir / Andreas Anselm (11.11.2016) Biomasse wird auf der Suche nach nachhaltigen Energielösungen als ein wichtiger Energieträger angesehen. Dabei hat sich der Prozess der anaeroben Vergärung zu einer günstigen Möglichkeit entwickelt, Energie zu erzeugen und wichtige Ressourcen nachhaltig verfügbar zu machen. Vor allem in der Landwirtschaft werden besondere Herausforderungen an die Betriebe gestellt, zu deren Lösung die anaerobe Vergärung einen sehr attraktiven und wirtschaftlichen Ansatz beiträgt.
Um den Biogasprozess mit der notwendigen Biomasse zu versorgen, werden häufig so genannte Energiepflanzen als Lieferanten für nachwachsende Rohstoffe angebaut. Aufgrund der Förderung von erneuerbaren Energien wird die Biogaserzeugung auch in der landwirtschaftlichen Nutzung als Primärzweck verstanden und nicht die Herstellung der Düngemittel. Auch wenn der aus diesen Systemen erzeugten Energie immer mehr Bedeutung zugeschrieben wird, bleibt der Gärrest zunächst ein nicht weiter nutzbarer Wertstoff. Obwohl dieser teilweise zur Einstellung des P-N-Verhältnisses im Gärprozess genutzt werden kann, wird der Gärrest von den Biogas-Produzenten häufig als Nebenprodukt ohne primäre Verwendung betrachtet...

Unternehmen, Behörden + Verbände: Microdyn-Nadir GmbH (Wiesbaden), BD BlueSystems GmbH & Co. KG, Vechta, Weil Wasseraufbereitung GmbH, Osnabrück
Autorenhinweis: Tobias Steube, Microdyn-Nadir GmbH
Foto: Microdyn Nadir / Andreas Anselm


Autor: Tobias Steube 
 
Diesen Fachartikel können Sie über unseren Partner ASK-EU erwerben.
Seiten: 3
Preis: € 3,00 Diesen Artikel weiterempfehlen

 Hier können Sie den kostenlosen Acrobat Reader downloaden.

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe