Donnerstag, 24.08.2017
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Trend zu mehr Recycling: Aktuelle Consultic-Studie zum Kunststoff-Stoffstrombild

Die stoffliche und energetische Verwertung von gebrauchten Kunststoffen funktioniert in Deutschland auf sehr hohem Niveau und wird immer mehr zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor. Dies zeigen die Ergebnisse der neuen Consultic-Studie ‚Produktion, Verarbeitung und Verwertung von Kunststoffen in Deutschland 2015’.
Foto: M. Boeckh (11.11.2016) Die wesentlichen Daten der Studie: In Deutschland wurden im vergangenen Jahr rund 18,5 Mio. Tonnen Kunststoff erzeugt. Zur Herstellung von Kunststoffprodukten wurden 12,1 Mio. Tonnen eingesetzt. Die Kunststoffabfallmenge betrug im gleichen Jahr 5,9 Mio. Tonnen. Mehr als 99 Prozent wurden wie folgt verwertet: 45 Prozent werkstofflich, ein Prozent rohstofflich und 53 Prozent energetisch. Damit wird erneut belegt, dass im Bereich der Kunststoffverwertung die etablierten Marktstrukturen funktionieren und zukunftsfähig sind. So erklärt sich auch die signifikante Zunahme der werkstofflichen Verwertung bei gleichzeitigem Rückgang der energetischen. Anhand unterschiedlicher Anwendungsbereiche wird erläutert, weshalb die Kunststoffabfallmenge deutlich unter der Verbrauchsmenge liegt. Auch zeigt die Studie auf, wo Rezyklate aus Produktions-, Verarbeitungs- und Endverbraucher- Abfällen verwendet werden. Haupteinsatzgebiete sind der Baubereich, die Verpackungsbranche sowie landwirtschaftliche und technische Anwendungen.
Die ‚Consultic-Studie’ wird alle zwei Jahre durchgeführt und liefert seit 1998 belastbare Zahlen und Fakten zu Produktion, Verarbeitung und Verwertung von Kunststoffen. Die Kunststoffindustrie verfügt damit als einzige Branche in Deutschland über ein durchgängiges Stoffstrombild für ihren Werkstoff.

Unternehmen, Behörden + Verbände: PlasticsEurope (Frankfurt)
Autorenhinweis: Sven Weihe, PlasticsEurope
Foto: M. Boeckh


Autor: Sven Weihe 
 
Diesen Fachartikel können Sie über unseren Partner ASK-EU erwerben.
Seiten: 1
Preis: € 0,00 Diesen Artikel weiterempfehlen

 Hier können Sie den kostenlosen Acrobat Reader downloaden.

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe