Freitag, 23.06.2017
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Erdgas aus Biomüll: Kaskadennutzung für Bioabfälle im Energiepark

Auf dem Gelände der Kreismülldeponie in Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) nimmt die Wandlung von der ehemaligen Deponie für Hausmüll zum modernen Energiepark immer mehr Gestalt an. Nun ist der Startschuss zum Bau einer Vergärungsanlage gefallen, bei der Biogas erzeugt und zu Erdgas aufbereitet wird. Gleichzeitig entsteht hochwertiger Kompostdünger für die Landwirtschaft.
AVR Kommunal GmbH(16.12.2015) Die Zeiten, als auf der Kreismülldeponie bei Sinsheim nur Hausmüll deponiert wurde, sind seit mehr als zehn Jahren vorbei. Abgesehen von der Tatsache, dass hier nur noch mineralische Abfälle abgelagert werden und der Hausmüll thermisch – in der Regel in der MVA der MVV Energie AG in Mannheim – entsorgt wird, befinden sich auf dem Areal der AVR Kommunal GmbH eine Wertstoffsortieranlage für die so genannte Grüne Tonne plus, eine Photovoltaik- Anlage, eine kleines BHKW für die Nutzung der Deponiegase sowie ein Biomasse-Heizkraftwerk, das im Jahr 2011 in Betrieb gegangen ist (siehe Kasten S. 10). Letzteres gehört zur AVR Energie GmbH, die wieder eine Tochter der AVR UmweltService GmbH ist, einer 100%-igen Tochter des Rhein-Neckar-Kreises. Nun soll ein weiterer Mosaikstein hinzugefügt werden, bei dem Biomüll aus der seit Jahren eingeführten Biomülltonne in einer eigenen Anlage genutzt werden soll. Dabei arbeitet die AVR mit dem Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie zusammen. „So lassen sich in einer engen regionalen Partnerschaft innovative Zukunftslösungen umsetzen und gleichzeitig ökonomische und ökologische Vorteile erzielen“, heißt es offiziell bei der AVR Gruppe...
Unternehmen, Behörden + Verbände: MVV Energie AG, AVR Kommunal GmbH, AVR UmweltService, AVR BioTerra GmbH & Co. KG, AVR BioGas GmbH Autorenhinweis: Martin Boeckh
Foto: AVR Kommunal GmbH


Autor: Martin Boeckh 
 
Diesen Fachartikel können Sie über unseren Partner ASK-EU erwerben.
Seiten: 4
Preis: € 4,00 Diesen Artikel weiterempfehlen

 Hier können Sie den kostenlosen Acrobat Reader downloaden.

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe