Dienstag, 27.06.2017
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Abschied und Neubeginn - Entsorga-Enteco 2009 in Köln

Was sich im Vorfeld schon andeutete, wurde bestätigt. Das bisherige Konzept der Entsorga-Enteco trägt nicht mehr. Eine neue Ausrichtung der Kölner Umweltmesse auf den Schwerpunkt Rohstoff- und Energierückgewinnung ist bereits beschlossen.
 -
Foto: Koelnmesse(23.11.2009) Die Entsorga-Enteco nach bisherigem Muster wird es nicht mehr geben. Zum zweiten Mal in ihrer 27-jährigen Geschichte erhält die Internationale Fachmesse für Kreislaufwirtschaft und Umwelttechnik einen neuen Titel. Der Namensbestandteil ‚Entsorga’ entfällt ganz. Die neue Messe heißt künftig schlicht ‚Enteco’. Ihr Konzept soll weiterentwickelt werden mit einer deutlichen Verlagerung der inhaltlichen Schwerpunkte auf die Themen Rohstoff- und Energierückgewinnung. Zudem wird der Messe-Turnus wie bei der Konkurrenz-Messe in München von bisher drei auf zwei Jahre umgestellt. Die nächste ‚Enteco’ soll daher vom 6. bis 9. Juni 2011 auf dem Kölner Messegelände stattfinden. Diese Neuerungen seien wichtige Weichenstellungen für die Zukunft der Messe, betonte Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH, zum Abschluss der Entsorga-Enteco 2009 am 30. Oktober.
Unklarheit herrscht nach unbestätigten Presseberichten allerdings über die weitere Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Deutschen Entsorgungswirtschaft, der auf der Messe auch seine Umfirmierung in Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. bekannt gab. Eine Vertragsauflösung und die Kooperation mit einem anderen Messeort werden zwar in der Branche seit längerem gehandelt, bestätigt wurde das aber von keiner Seite...
Unternehmen: Koelnmesse GmbH
Autorenhinweis: Heinz-Wilhelm Simon, Berlin
Foto: Koelnmesse


Autor: Heinz-Wilhelm Simon 
 
Diesen Fachartikel können Sie über unseren Partner ASK-EU erwerben.
Seiten: 1
Preis: € 0,00 Diesen Artikel weiterempfehlen

 Hier können Sie den kostenlosen Acrobat Reader downloaden.

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe