Montag, 26.06.2017
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Wertvolles aus dem Restmüll - RWE nimmt bei einem Großversuch graue Tonne unter die Lupe

Die Diskussion um Sinn und Unsinn der Getrenntsammlung von Abfallfraktionen wird von den unterschiedlichsten Parteien geführt. Selbst DSD beteiligt sich daran. RWE Umwelt hat eine Testreihe gestartet, mit der geprüft werden soll, in welchem Umfang eine vollautomatische Restmüllverwertung vermarktbare Produkte erzeugen kann.
27.12.2003 Bei neun von zehn Bundesbürgern fängt der Umweltschutz an der Mülltonne an. Papier in die blaue Tonne, Glas in die grüne, Bioabfall in die braune, Verpackungen in die gelbe. Bei einem Großversuch von RWE Umwelt wurde nun auch noch der Inhalt des Restmülls sortiert. Das Ergebnis beflügelte die Phantasie interessierter Kreise und manch einer fragte sich: Werden die bunten Tonnen bald überflüssig? ...

Unternehmen, Behörden + Verbände: RWE Umwelt AG, DSD AG, FAZ. Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung (GVM)
Autorenhinweis: Heinz-Wilhelm Simon


Autor: Heinz-Wilhelm Simon 
 
Diesen Fachartikel können Sie über unseren Partner ASK-EU erwerben.
Seiten: 3
Preis: € 0,00 Diesen Artikel weiterempfehlen

 Hier können Sie den kostenlosen Acrobat Reader downloaden.

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe